somv_2010-07-22_10-45-01.jpg

Vobiko 4.80

Vobiko hat den Versionsstand 4.80 erreicht! Gleich mal ausprobieren!

HomeNachtaufnahmen am Wasser

Foto - Tipps & Tricks: Nachtaufnahmen am Wasser

Just in London unterwegs konnten wir noch einmal die Gegend um St. Paul's besuchen, den Dom zu London. Zusammen mit der Millenium-Bridge und der Themse ergibt das Ganze ein tolles Motiv.

Für eine Nachtaufnahme müssen wir zuerst unser Auge schweifen lassen, um eventuelle Lichter, die später ausfressen könnten zu erkennen. Je nach Umfang der Lichter müssen wir die Belichtung nach unten korrigieren. Ein niedriger ISO Wert stellt sicher, dass wir das Foto später dezent aufhellen können. Ich stelle meist eine Unterbelichtung von -1 Blende ein, manchmal muss dieser Wert bis auf -2 Blenden korrigiert werden!

Vor allen Dingen sollte man sich Zeit lassen. Nachtaufnahmen benötigen immer doppelt so lange Zeit, bis der "Entrauschen-Job" erledigt ist und man das finale Bild begutachten kann. Für mich ganz wichtig ist auch der RAW Modus, da die Möglichkeit der "Wiederherstellung" von Informationen in ausgefressenen Lichtern uns hier hilft.

Diese Punkte sollte man unbedingt beachten:

  • Belichtung nach unten korrigieren, um das Ausfressen von Lichtquellen zu vermeiden
  • Da lange belichtet wird, sollte der ISO-Wert auf den niedrigsten Wert eingestellt werden
  • Blende auf einen Wert einstellen, der eine hohe Schärfentiefe ergibt
  • Stativ benutzen oder Kamera irgendwie sonst betonfest verankern

Für die "Begradigung" des fließenden Wassers und zur Erzeugung der weichen Spiegelungen auf dem Wasser sollte die Belichtung mindestens bei 10 Sekunden liegen! Unsere Beispielbilder wurden je 30 Sekunden belichtet.

Nachtaufnahme (1). London: St. Pauls Nachtaufnahme (2). London: St. Pauls

Praktischerweise nimmt man einen (besser) ND-Filter oder ( 2. Wahl) erniedrigt ISO und schließt die Blende um die Belichtungszeit zu verlängern. Dass die Kamera dabei stocksteif befestigt sein sollte, versteht sich von selbst. Also: Stativ benutzen oder Kamera ablegen und mit Selbstauslöser hantieren. Brücken fallen hier durchs Raster, da diese schwingen, sobald jemand darüber fährt oder läuft.

Merkpunkte:

  • Für eine Spiegelung über dem Wasser sollte die Oberfläche glatt sein. Windstille abwarten oder bei Flüssen entsprechend lange belichten. Das ergibt einen matten Spiegelungseffekt. Belichtungsreihen helfen, die richtige Einstellung zu finden.
  • Falls das Wasser wellig ist, kann es durch eine ziemlich lange Belichtungszeit (mehr als 30 Sekunden) geglättet werden

Viel Spaß!